11 Kommunen für die Region – Streuallianz

11 Kommunen für die Region

Die Bürgermeister der Allianz

Die Bürgermeister der Streutalallianz auf dem Seminar der Schule für Dorf- und Flurentwicklung in Klosterlangheim.

Anja Seufert (Gemeinde Bastheim), Agathe Heuser-Panten (Stadt Fladungen), Friedolin Link (Gemeinde Hausen), Florian Liening-Ewert (Gemeinde Hendungen), Eberhard Streit (Stadt Mellrichstadt), Thomas Fischer (Nordheim v.d. Rhön), Mathias Liebst (Gemeinde Oberstreu), Ulrich Waldsachs (Stadt Ostheim v.d. Rhön), Thilo Wehner (Gemeinde Sondheim v.d. Rhön), Martin Link (Gemeinde Stockheim), Reimund Voß (Gemeinde Willmars) (v.l.n.r.)

 

Allianzbürgermeister

Eine starke Truppe, die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Streutalallianz, die die Zukunft für die Streutal-Region schmieden! Oben noch in der Findungsphase in Kloster Langheim zusehen, jetzt schon bei der Umsetzung zahlreicher gemeinsamer Projekte.

 

Eine starke Truppe, die Bürgermeister der Streutalallianz, die die Zukunft für die Streutal-Region schmieden (Foto: Georg Stock)
Von links: 1. Bürgermeister Friedolin Link (Hausen), 1. Bürgermeister Eberhard Streit (Stadt Mellrichstadt), 1. Bürgermeister Matthias Liebst (Oberstreu), 1. Bürgermeister Florian Liening-Ewert (Hendungen), 2. Bürgermeister Dietmar Zink (Sondheim v. d. Rhön), 1. Bürgermeister Thomas Fischer (Nordheim v. d. Rhön), 1. Bürgermeister Ulrich Waldsach (Stadt Ostheim v. d. Rhön), 1. Bürgermeisterin Anja Seufert (Bastheim), 1. Vorsitzender und 1. Bürgermeister Martin Link (Stockheim), Allianzmanagerin Gertraud Kokula. Es fehlen 1. Bürgermeisterin Agathe Heuser-Panten (Stadt Fladungen), 1. Bürgermeister Reimund Voß (Willmars) und 1. Bürgermeister Thilo Wehner (Sondheim v. d. Rhön) (Foto: Georg Stock).

Bastheim

„ Auf dem sicheren Fundament, das unserer Vorfahren in unseren Dörfern geschaffen haben, wollen wir aufbauen und eine Zukunft für unsere Nachkommen schaffen, die lebens- und liebenswert ist...
1. Bürgermeisterin Anja Seufert, Gemeinde Bastheim

...Wir wollen gute alte Traditionen bewahren, aber auch den Fortschritt und die moderne Techniken nutzen. Vorausschauend soll ein Umfeld in unseren Ortschaften geschaffen werden, das allen Generationen ein harmonisches Miteinander in einer intakten Natur und Umwelt ermöglicht!“

Der Besengau mit dem Hauptort Bastheim und den Orts-/Gemeindeteilen Braidbach, Geckenau, Reyersbach, Rödles, Simonshof, Unterwaldbehrungen und Wechterswinkel ist vom Handwerk und von der Landwirtschaft geprägt. In seinen Dörfern leben die Menschen nahe an der Natur, wird die Gemeinschaft und Geselligkeit gepflegt, blühen Kultur und Vereinsleben.

240419 STT WEB GemG_Bastheim

Zahlen / Fakten

Einwohner: 2.094

Fläche: 41,74 km²

Gemeindeteile

Bastheim / Braidbach / Geckenau / Reyersbach / Rödles / Simonshof / Unterwaldbehrungen / Wechterswinkel

Infrastruktur

2 Kindergärten, 7 Jugendtreffs
Grundschule mit Nachmittagsbetreuung
Seniorenbetreuung
Dorfgemeinschaftshäuser
Kreiskulturzentrum „Kloster Wechterswinkel“
Kirchen, Gebetshaus,
Alten- und Pflegeeinrichtung
Heimathof Simonshof
Gastronomie

Gemeindeverwaltung / Kontakt

Gemeindeverwaltung:
Gemeinde Bastheim
Obergasse 20
97654 Bastheim
Tel.: 09773/9166-0
Fax: 09773/9166-29
E-Mail: post@bastheim.de
www.bastheim.de

 

Stadt Fladungen

"Fladungen musehenswert"
1. Bürgermeisterin Agathe Heuser-Panten, Stadt Fladungen

Fladungen, die nördlichste Stadt Bayerns mit sieben Ortsteilen, liegt mitten im Biosphärenreservat Rhön, einer faszinierenden Mittelgebirgslandschaft mit sehr großem Erholungswert. Die landschaftlich bevorzugte und klimatisch begünstigte Lage waren wichtige Faktoren zur Anerkennung Fladungens als „staatlich anerkannter Erholungsort“. Im Jahre 2018 wurde noch der Titel „Genussort Bayern“ verliehen. Durch die zentrale Lage mitten in Deutschland ist Fladungen aus allen Himmelsrichtungen leicht und schnell zu erreichen und hat sich so zu einem touristischen Mittelpunkt im Streutal entwickelt. Hotels, Pensionen, Privatzimmer heißen nationale und internationale Feriengäste herzliche willkommen. Ein eigenes Tourismus-Büro kümmert sich um die Wünsche unserer Gäste. Die historische Altstadt von Fladungen steht unter Ensembleschutz und genießt hohe Anerkennung mit der vollständig erhaltenen Stadtmauer mit Türmen.

Ein attraktives Wohnumfeld, günstige Mieten, niedrige Lebenshaltungskosten, preisgünstige Bauplätze, Sicherheit und Spielraum für Kinder zeichnen Fladungen als kinder- und familienfreundlich aus. Es wurde in der Vergangenheit viel für die Zukunft investiert, es entstand ein Haus der Kinder mit Krippe, Kindergarten und Hort. Direkt im Anschluss wird die Grundschule mit Turnhalle vollkommen saniert und erweitert, 2020 wird sie eingeweiht. Dem Älter werden kann man hier gelassen entgegensehen: viele Freizeitmöglichkeiten, Spazier-, Wander und Radwege, ein reiches kulturelles Angebot und Treffs machen das Leben angenehm. Im Sommer steht ein Freibad zur Verfügung.

Fladungen ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Fladungen. Im Ort haben sich ein Arzt, ein Zahnarzt und eine Apotheke niedergelassen. Vorhanden sind darüber hinaus Einkaufmöglichkeiten wie ein Supermarkt, Bauernladen, Bäcker, Metzger, Friseure, Raumausstatter und weitere Handwerks-, Dienstleistungs- und Einzelhandelsbetriebe sowie ein Autohaus mit Kfz.-Werkstatt und Tankstelle.

Eine besondere Attraktion für die gesamte Region ist das Fränkische Freilandmuseum Fladungen mit der historischen Museumsbahn „Rhön-Zügle“. Ein weiteres Highlight ist das 1921 gegründete Rhönmuseum, eines der wohl besten Regionalmuseen des nordbayerischen Raumes. Das Rhönmuseum erfährt zurzeit eine umfassende Neugestaltung und wird voraussichtlich im Frühjahr 2020 wiedereröffnet. Außerdem gibt es noch ein kleines Feuerwehrmuseum im Ortsteil Sands.

Ein abwechslungsreiches Vereinsleben (z.B. Feuerwehr, Fußball- und Musikverein,
Förderverein Freibad Fladungen, Rhönklub, Angelsportverein, Schützenverein, Faschingsvereine u.a.) sorgen für eine Bereicherung des gesellschaftlichen Lebens und gewährleisten eine gute Jugendarbeit. Eine Städtepartnerschaft mit europäischen Partnern (Skandinavien, Italien und Nassenfels) sorgt für regen Austausch auf politischer und kultureller Ebene und verbindet Freundschaften.…

240419 STT WEB GemG_FL

Zahlen / Fakten

Einwohner: 2.231 (Stand: 31.12.2018)

Fläche: 4.636 ha

Gemeindeteile

Brüchs / Heufurt / Leubach / Oberfladungen / Rüdenschwinden /
Sands / Weimarschmieden

Infrastruktur

Rathaus mit Schüttbau, Freilandmuseum Fladungen mit
historischem Bahnhof, Rhönmuseum, diverse Lokalitäten, Arzt-
u. Zahnarztpraxis, Apotheke, Physiotherapie, Haus der Kinder,
Grundschule, Schwimmbad, Campingplatz, Spielplatz,
Einkaufsmöglichkeiten Lebensmittel, kath. und evang. Kirche
Busanbindung ÖPNV

Stadtverwaltung / Kontakt

Stadt Fladungen
Marktplatz 1
97650 Fladungen
Tel.: 09778/9191-0
Fax: 09778/9191-33

www.fladungen-rhoen.de

 

Hausen

"Hausen - Die Modellgemeinde - Der Natur eine Zukunft, dem Menschen neue Chancen"
1. Bürgermeister Fridolin Link, Gemeinde Hausen

Die Gemeinde Hausen im Landkreis Rhön-Grabfeld mit den Gemeindeteilen Hausen, Roth, Weiler Hillenberg und dem Rhön-Park-Hotel.

 

Die Gemeinde Hausen/Rhön liegt im Nordosten des Gebirgskammes „Hohe Rhön“ ca. 25 km nördlich von Bad Neustadt a.d. Saale. Das gesamte Gemeindegebiet gehört zum Naturpark Rhön. Einen großen Teil der Gemeindefläche nimmt das Naturschutzgebiet „Lange Rhön“ ein.

Natur und Landschaft unserer Gemeinde sind gekennzeichnet durch die Vielfalt an seltenen Naturschönheiten und einem großen Erholungswert, weshalb die Gemeinde Hausen Modellgemeinde des Biosphärenreservats Bayerische Rhön ist.

Aufgrund dieser idealen Bedingungen entstanden im Laufe der Zeit neben den Dorfgaststätten und Pensionen bedeutende Fremdenverkehrseinrichtungen. Gut markierte Wanderwege für erholsame Spaziergänge und Wandertouren tragen ihren Teil dazu bei.

Ein vielseitiges Freizeitangebot, wie abwechslungsreiche Veranstaltungen, zahlreiche Sport- und Freizeiteinrichtungen (auch im Rhön-Park-Hotel), erwarten Sie.

240419 STT WEB GemG_Hausen

Zahlen / Fakten

Einwohner: 700 (Stand: 31.12.2018)

Gemeindeteile

Hausen / Roth

Infrastruktur

Rathaus, Sportanlage mit Dorfweiler (Naherholungsgebiet), Streuobst-Lehrpfad, große Hotelanlage mit Schwimmbad und Freizeitaktivitäten, kath. Kirche, Gemeindebücheri, Brauerei, Einkaufsmöglichkeiten Lebensmittel, Bäckerei, Gastronomie, Kinderbetreuung, Grundschule, Jugendtreff, Gemeinschafts-/ Vereinshaus, Seniorentreff, Breitensporteinrichtung

Gemeindeverwaltung / Kontakt

Gemeinde Hausen
Fladunger Straße 1
97647 Hausen

Tel 0 97 78 / 91 91 -0
Fax 0 97 78 / 91 91 -33

www.hausen.rhoen-saale.net

 

 

Hendungen

"Jung und frech unter Dach und Fach"
1. Bürgermeister Florian Liening-Ewert, Gemeinde Hendungen

Hendungen liegt unweit der A 71 im Bahratal gelegen und kann auf eine mehr als 1200jährige Geschichte zurückblicken.
Der Ortsteil Rappershausen ist 5 km von Hendungen entfernt und bildet an der ehemaligen innerdeutschen Grenze gelegen auf dem Weg nach Bad Königshofen das Tor zum Grabfeld.

Beide Ortsteile sind lebens- und liebenswerte fränkische Dörfer, die sehr stark von den historischen Fachwerkhäusern geprägt sind. Ein aktives Vereinsleben mit vielen über das gesamte Jahr verteilten Veranstaltungen, Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten direkt vor der Haustür und die gute Lage sind optimale Bedingungen für eine lebenswerte Zukunft in der Gemeinde Hendungen.

Das Schullandheim in Rappershausen mit seinem Radsportzentrum, mit den vielfältigen Angeboten und der vorhandenen Infrastruktur hat sich mittlerweile überregional einen Namen gemacht und ist nicht nur für Schulklassen geeignet, sondern auch für Privatpersonen, Sport- und Musikvereine u. v. m.

Die Freie Aktive Landschule in Hendungen wirbt ebenso überregional für die Gemeinde.

Gemeinde Hendungen

Zahlen / Fakten

Einwohner: 886 (Stand: 01.01.2019) / Fläche: 2.285 ha

Gemeindeteile

Hendungen / Rappershausen

Infrastruktur

Schullandheim Rappershausen, Freie aktive Landschule,
Kindergarten, Mehrzweckhalle, reges Vereinsleben, ÖPNV

Gemeindeverwaltung / Kontakt

Gemeinde Hendungen
Am Kirchplatz 3
97640 Hendungen

Telefon 09776 1263
Telefax 09776 60866

www.hendungen.de

 

 

 

Stadt Mellrichstadt

"Moderne Stadt in alten Mauern"
1. Bürgermeister Eberhard Streit, Stadt Mellrichstadt

Mellrichstadt ist eine fränkische Kleinstadt mit langer Geschichte. Hier pflegt man die Traditionen, ohne die Zukunft aus den Augen zu verlieren. Die Stadt hat sich durch ihre mittelständischen Unternehmen, ihre vielfältige Geschäftswelt und zahlreiche Handwerksbetriebe zu einem wirtschaftlichen Zentrum im Streutal entwickelt.

Die Stadt selbst ist aber auch aus baulicher Sicht interessant. Geprägt durch die Vielfalt der Stilrichtungen und Epochen gibt es in Mellrichstadt vieles zu entdecken: Stille Winkel, enge Gassen, belebte Plätze – kurzum eine typisch fränkische Kleinstadt am Fuße der Rhön.

Ein breitgefächertes Freizeit- und Kulturangebot sowie umfassende Einkaufsmöglichkeiten machen Mellrichstadt lebens- und liebenswert. Und nach dem sehr gelungenen Innenstadtumbau präsentiert sich die Stadt erfrischend anders: offen und modern.

Durch eine intakte Infrastruktur an Schul-, Gemein- und Sozialwesen ist Mellrichstadt sowohl ein hervorragender Wohnort, als auch ein idealer Wirtschaftsstandort im Norden Bayerns. Die Autobahn A 71 mit direktem Ortsanschluss, sowie die günstigen Bahnverbindungen Strecke Erfurt-Würzburg, setzen dabei wirtschaftliche Impulse.

Dank der zentralen Lage ist Mellrichstadt auch idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die nähere Umgebung, in die Rhön sowie in den Thüringer Wald.

240419 STT WEB GemG_Mell

Zahlen / Fakten

Einwohner: 5.556 (Stand: 01.01.2019) / Fläche: 5.599 ha

Gemeindeteile

Bahra, Frickenhausen, Eußenhausen,
Mühlfeld, Sondheim, Roßrieth

Infrastruktur

Altes Schloss, Stadtpark, Bürgerturm, Kreisgalerie, Stadtpfarrkirche St. Kilian, Heimatmuseum Salzhaus, Hallen-/Wellenfreibad, Grund-/Mittel-/Realschule, Gymnasium, Volkshochschule, Seniorenheime, Augenarzt, Allgemeinärzte, Zahnärzte, Schloss Wolzogen im Stadtteil Mühlfeld,
Wasserschloss Roßrieth, Natursee Frickenhausen

Gemeindeverwaltung / Kontakt

Stadt Mellrichstadt
Hauptstr. 4
97638 Mellrichstadt
Tel. 09776 608-0
Fax 09776 608-66

www.mellrichstadt.de

Nordheim v.d. Rhön

"Gemeinsam mit Nordheim v. d. Rhön Erhalten, Gestalten und Konsolidieren"
1. Bürgermeister Thomas Fischer, Gemeinde Nordheim v.d. Rhön

Die Gemeinde Nordheim v.d.Rhön liegt in der südöstlichen Region, im Naturpark Bayerische Rhön, eingebettet ins Streutal. Den Ortsteil Neustädtles erreicht man in 3 km Entfernung, umgeben von Wald, der sich nur nach Thüringen hin zum Sulztal öffnet.

Eine über 1225-jährige Geschichte geht zurück auf das Jahr 789 mit der Schenkung der Güter des Dorfes Nordheim an das Kloster Fulda.

Die Geschichte von Nordheim war vom Mittelalter an mit der adligen Familie von Tann verknüpft. Neustädtles mit der adligen Familie von Soden.

Mitten durch Nordheim fließt die Streu, die in Verbindung mit der Bebauung mit alten Fachwerkhäusern, dem Altort ein wunderschönes Ambiente verleiht.

Nordheim v.d.Rhön finden Sie in einer herrlichen Landschaft, die ein Paradies für Erholungssuchende ist. Das Mittelgebirgsklima ermöglicht einen idealen, gesundheitsfördernden Urlaub.

Umgeben von Wiesentälern und sanften Hügeln mit seltenen Pflanzen, haben Nordheim und Neustädtles ihren ländlichen Charakter als Rhöndörfer erhalten.

Die Verwaltungsarbeiten wurden mit Bildung einer Verwaltungsgemeinschaft im Jahre 1978 nach Fladungen verlegt. Dieser Verwaltungsgemeinschaft gehört die Stadt Fladungen, die Gemeinde Hausen und die Gemeinde Nordheim v.d.Rhön an.

Die ärztliche Grundversorgung ist durch eine Gemeinschaftspraxis gewährleistet.

Viele Klein- und mittelständige Unternehmen prägen die Wirtschaftsstruktur der Gemeinde Nordheim v.d.Rhön. Ein großer Holzverarbeitungsbetrieb, ein Busunternehmen, ein Autohaus, ein Fahrradladen, Metzger, Bäcker und diverse Lokalitäten, sowie ein zusätzlicher neu eröffneter Frisörsalon, um nur einige zu nennen, decken die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger.

240419 STT WEB GemG_Nordheim

Zahlen / Fakten

Einwohner: 1.129 (Stand: 31.12.2018) / Fläche: 1.661 ha

Gemeindeteile

Neustädtles

Infrastruktur

Rathaus (1671), Kulturscheune u. Bürgerkeller, Backhaus, (Schloss von Soden), Grundschule und Kindergarten, Gemeinschaftspraxis, Physiotherapie, Wohnanlage „Kreuzbergblick“ für demenzkranke Menschen, Dorfgemeinschaftshaus Neustädtles, Kath. Kirche St. Johannes der Täufer, Kath. Kirche Neustädtles, Evang. Kirche Nordheim, Evang. Kirche Neustädtles, Einkaufsmöglichkeiten, Lebensmittel, Spielplätze, Tretbecken, Wohnmobilstellplatz, Buslinie ÖPNV

Gemeindeverwaltung / Kontakt

Telefon: 09778/91910
Fax: 09778/9191-33

www.nordheimvdrhoen.rhoen-saale.net

Gemeinde Nordheim v. d. Rhön
Marktplatz 7
97647 Nordheim v. d. Rhön

Tel 0 97 78 / 91 91 -0
Fax 0 97 78 / 91 91 -33

 

 

Oberstreu

"Sanfte Strömung, starke Leistung"
1. Bürgermeister Matthias Liebst, Gemeinde Oberstreu

Die Gemeinde Oberstreu mit ihrem Ortsteil Mittelstreu ist in der Mitte Deutschlands am Dreiländereck von Bayern, Hessen und Thüringen gelegen.
 
Neben schönen und günstigen Wohnbaugebieten in unserer Gemeinde lädt im angrenzenden Naturpark „Bayerische Rhön“ eine noch intakte Natur- und Erholungslandschaft zum Besuch ein.

Die Basis für jede Besiedlung ist und bleibt Wasser. Besonders der Ortsteil Mittelstreu ist für seinen Wasserreichtum bekannt. Die drei gefassten Quellen am Fuße des Eiersberges sind die Basis für den Wasserzweckverband Mellrichstädter Gruppe. Dieser besteht seit 1906 für Mellrichstadt, Oberstreu und Mittelstreu.

Wie die meisten Dörfer im Landkreis hat auch Oberstreu seine stark landwirtschaftliche Prägung abgelegt und sich zu einer Wohngemeinde mit zahlreichen Handwerks- und Gewerbebetrieben gewandelt. Es gibt in beiden Ortsteilen einen Kindergarten. Zahlreiche Vereine in beiden Ortsteilen bieten ein vielfältiges Angebot an Blasmusik, Gesang, Gartenbau, Brandschutz, Betreuung aller Altersgruppen bis zum Sport.

Die Lage an der ehemaligen Bundesstraße 19 hat den Vorteil, dass eine ordentliche Versorgung mit öffentlichen Verkehrsmitteln gewährleistet ist. Die Achse Bad Neustadt – Mellrichstadt ist in Bezug auf Arbeitsplätze und Verkehr gut im Landkreis gelegen. Die Gemeinde Oberstreu hat 1998 in Oberstreu und im Jahr 2010 im Ortsteil Mittelstreu Entlastungsstraßen in kommunaler Sonderbaulast gebaut.

240419 STT WEB GemG_Oberstreu

Zahlen / Fakten

Einwohner: 1.492 (Stand: 01.01.2019) / Fläche: 22,62 km²

Gemeindeteile

Oberstreu / Mittelstreu

Infrastruktur

Kirchengaden in Ober- und Mittelstreu, St. Andreas Kirche,
Johannes der Täufer Gotteshaus, reges Gemeinschafts-/Vereinsleben, Einkaufsmöglichkeiten Lebensmittel

Gemeindeverwaltung / Kontakt

Gemeinde Oberstreu
Hauckstr. 30
97640 Oberstreu
Tel. 09773 5574
Fax 09773 898707

www.oberstreu.rhoen-saale.net

 

Stadt Ostheim v.d. Rhön

"Perle der Streu"
1. Bürgermeister Ulrich Waldsachs, Stadt Ostheim v.d. Rhöm

Als „Perle der Streu“ vereint Ostheim vor der Rhön Mittelalter und Moderne, Tradition und frische Ideen. Hier finden Sie die größte Kirchenburg und die kleinste Tageszeitung Deutschlands. Der Luftkurort und prämierte „Genussort“, Heimat der berühmten Bionade, besitzt mit seinen kulinarischen Kreationen den idealen Background für den Rhöner Wurstmarkt, eine Open-Air-Feinschmeckermesse, die Besucher aus aller Welt ins Streutal lockt. Doch das Städtchen bietet noch viel mehr: Wandern und Radfahren, Schlösser und Adelssitze, ein bedeutendes Orgelbaumuseum - und als Sternenparkgemeinde die funkelnde Gewissheit, dass Ostheim immer einen Besuch wert ist.

240419 STT WEB GemG_Ostheim

Zahlen / Fakten

Einwohner: 3.338 (Stand: 01.01.2019) / Fläche: 40,83 km²

Gemeindeteile

Ostheim v.d.Rhön / Oberwaldbehrungen / Urspringen

Prädikat: Luftkurort, Genussort, bezeichnet als „Perle der Streu“

Infrastruktur

Infrastruktur / Bushaltestellen ÖPNV, Bahnhof Museumsbahn, Grundschule und Förderschule, Hausärzte, Zahnärzte, Apotheken, Stadtbücherei , Kommunikationszentrum /Industrie / Bionaden, Brauhaus, Rhön-Piraten, Streutaler GmbH, Orgelbaufirmen, Motorenbau, Tageszeitung, Groß-, Fach- und Einzelhandel, Sport- und Freizeitmöglichkeiten / Tourismusbüro, Prämierter Wanderweg, Hallenbad, Kneipp-Becken, ngebote zur Gesundheitsvorsorge / Kultur / Kirchenburg, historische Altstadt mit Schlössern, Fachwerkhäusern, historischem Rathaus, Museen, Überregional bedeutsame Messen, Märkte

Gemeindeverwaltung / Kontakt

Stadt Ostheim v.d.Rhön
Marktstraße 24
97645 Ostheim v.d.Rhön
Tel: 09777/9170-0
Fax: 09777/9170-25
Mail: mail@ostheim.de
www.ostheim.de

 

Sondheim v.d. Rhön

„-NATUR-KULTUR-SYMPATISCH- bei uns werden Sie herzlich aufgenommen“
1. Bürgermeister Thilo Wehner, Gemeinde Sondheim v.d. Rhön

Sondheim/Rhön mit seinem Ortsteil Stetten liegt im landschaftlich sehr reizvollen Naturpark Bayerische Rhön. Umgeben von herrlicher Natur können Sie fernab der Hektik der Großstädte auf zahlreichen Wander- und Radwegen die Rhön genießen.
Die neu gestalteten Ortsmitten mit Wassertretbecken/-spiel bieten Zeit zum Verweilen und Entspannen.
Sondheim und Stetten können aber noch mehr:

 - Attraktive Bauplätze mit herrlichem Blick in die Rhön
 - Kommunales Förderprogramm zur Innenortsentwicklung
 - Zwei Kindergärten mit neuer Kinderkrippe und Förderung junger Familien durch Neugeborenen-Zuschuss
 - Dorfladen mit den Waren des täglichen Bedarfs
 - Jugendtreff
 - Mittelständiges Gewerbe ansässig – Saft-und Weinherstellung, Glastechnik, Metallbau etc
 - Gute Breitbandversorgung
 - Kurze Wege zu den Mittelzentren
 - Reichhaltiges Vereinsangebot
 - Traditionelle Festlichkeiten (Fasching, Maibaumaufstellung, Kirmes)
 - Gemütliche Gaststätten mit gutbürgerlicher fränkischer Küche
 - Seniorentreff
 - Bibelgarten
 - Gemeinde des Sternenparkprojektes des Biosphärenreservates Rhön
 - verwaltet durch die Verwaltungsgemeinschaft Ostheim v.d.Rhön

So könnte ich Ihnen noch Vieles mehr schmackhaft machen.
Am besten, Sie probieren es selbst aus! Kommen Sie zu uns in die Gemeinde Sondheim/Rhön.

240419 STT WEB GemG_Sondheim

Zahlen / Fakten

Einwohner: 921 / Fläche: 18,58 km²

Gemeindeteile

Sondheim v. d. Rhön / Stetten

Infrastruktur

Kindergärten mit neuer Kinderkrippes, Dorfladen, Jugendtreff, Breitbandversorgung, Vereinsangebot, Gaststätten, Seniorentreff, Bibelgarten

Gemeindeverwaltung / Kontakt

Gemeinde Sondheim v.d.Rhön
Hauptstraße 10
97647 Sondheim v.d.Rhön
www.sondheim.de

Verwaltungsgemeinschaft Ostheim v.d.Rhön

Marktstraße 24
97645 Ostheim v.d.Rhön
Telefon Verwaltung: 09777/9170-0
Fax Verwaltung: 09777/9170-25
E-mail: mail@sondheim.de

Stockheim

"Leben, wo andere Urlaub machen"
1. Bürgermeister Martin Link, Gemeinde Stockheim

Stockheim ist eine lebens- und liebenswerte Gemeinde am Fuß der Bayerischen Rhön, im Tal der Streu. Durch die wunderschöne Lage im Streutal, umgeben von Trockenrasenbiotop und großen Waldflächen, gibt es vielseitige Möglichkeiten für Freizeit und Erholung. Stockheim ist seit jeher mit Amt und Zentgericht Mellrichstadt verbunden. In der fränkischen Geschichte wird der Ort Stockheim schon um das Jahr 472 erwähnt.

Der idyllisch an der Streu gelegene Ort hat sich in den letzten Jahren auch als Urlaubsort bewährt. So werden neben gemütlichen Gasthöfen, Privatzimmern und Ferienwohnungen auch spezielle Ferienprogramme für Reiter angeboten.

Rund um Stockheim führen mehrere Wander- und Radwanderwege. Ein aktives Vereinsleben bietet den Gästen durch verschiedene Aktivitäten einen abwechslungsreichen Aufenthalt. Mehrere kleinere Betriebe aus Handwerk (Holz, Gartenbau) und Gewerbe sind in der sonst überwiegenden Wohngemeinde ansässig.
Die Wirtschaftsstruktur der Gemeinde Stockheim wird geprägt von klein- und mittelständischen Handwerksbetrieben sowie verschiedenen Dienstleistern. Ein Autohaus sowie eine moderne Gärtnerei runden das Bild ab. Metzger, Bäcker und ein Lebensmittelgeschäft stehen zur täglichen Bedarfsdeckung bereit. Ein moderner Frisörsalon bietet seine Dienste an.
Auf der Fläche eines ehemaligen Furnierwerkes haben sich verschiedene Unternehmen niedergelassen. Weitere Gewerbeflächen sind in unmittelbarer Nähe ausgewiesen. Von dort besteht direkte Anschlussmöglichkeit (Zubringer) zur Autobahn A 71 (Verkehrsprojekt Deutsche Einheit) Anschlussstelle Mellrichstadt.

240419 STT WEB GemG_Stockheim

Zahlen / Fakten

Einwohner: 1.098 (Stand:1.01.2019 ) / Fläche: 1.965 ha

Infrastruktur

Rathaus im ehemaligen Zehnthaus, Amtshaus, Kirche St. Vitus,
Einkaufsmöglichkeiten Lebensmittel, Spielplätze, Wassertretbecken, Buslinie ÖPNV

Gemeindeverwaltung / Kontakt

Gemeindeverwaltung
Gemeinde Stockheim
Tel. 09776 6600
Fax 09776 60866

www.gemeinde-stockheim.de

Willmars

"Lebensfroh und engagiert"
1. Bürgermeister Reimund Vos, Gemeinde Willmars

Lebensfrohe Bürger mit viel Engagement für das dörfliche Leben sowie viele liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser und Höfe charakterisieren den Ort. Die herrliche Landschaft der Rhön lädt zu ausgedehnten Wanderungen und Radtouren ein. Kenner schätzen die gute Luft und Ruhe in dieser Gegend.
Die Gemeinde Willmars liegt in der nördlichsten Region Bayerns im Dreiländereck Bayern-Hessen-Thüringen und blickt auf eine wechselhafte Geschichte zwischen den Herzogtümern Hennebergs und Sachsen-Meiningens sowie den Adelsgeschlechtern derer von Stein zurück, interessante Historie aufgrund der Lage im ehemaligen deutsch-deutschen Grenzgebiet.

Fakten:
 - Gemeinde in der nördlichsten Ecke Bayerns, idyllische Lage am Fuß der Rhön
 - Historische Burgruine, altes Adelsgeschlecht in Völkershausen, sehenswerter Jüdischer Friedhof
 - Dorfgemeinschaftshäuser in allen Ortsteilen, Dorfladen mit kleinem Kaffeetreff, aktive Feuerwehr, Kindergärten, Kinderheim
 - Erfülltes religiöses Leben
 - Lange Vereinstraditionen, Freizeit und Sportangebote beim TSV, Angelverein, Schützenverein, Musikverein u.v.m.
 - Handwerksbetriebe und mittelständiges Gewerbe ansässig – Transportunternehmen, Anlagentechnik
 - Öffentlicher WLAN - Hotspot
 - Breitbandausbau mit hoher Verfügbarkeit oder Glasfaser bis zum Haus
 - verwaltet durch die Verwaltungsgemeinschaft Ostheim v.d.Rhön

240419 STT WEB GemG_Willmars

Zahlen / Fakten

Einwohner: 601 / Fläche: 12,18 km²

Gemeindeteile

Willmars, Filke, Völkershausen

Infrastruktur

Dorfgemeinschaftshäuser, Dorfladen, Feuerwehr, Kindergärten, Kinderheim, Freizeit und Sportangebote, Vereine, Handwerksbetriebe und mittelständiges Gewerbe, Breitband

Gemeindeverwaltung / Kontakt

Gemeinde Willmars
Oberdorfstraße 6
97647 Willmars

Postanschrift Verwaltung:
Verwaltungsgemeinschaft Ostheim v.d.Rhön
Marktstraße 24
97645 Ostheim v.d.Rhön
Telefon Verwaltung: 09777/9170-0
Fax Verwaltung: 09777/9170-25
E-Mail: mail@Willmars.de
www.willmars.de